Konzert zu Bachs Geburtstag

Konzert zu Johann Sebastian Bachs 329. Geburtstag

Franz Liszt: Fantasie und Fuge über B-A-C-H
Robert Schumann: Sechs Fugen über den Namen BACH
Max Reger: Fantasie und Fuge über B-A-C-H

Am 21. März 1685 wurde Johann Sebastian Bach in Eisenach als Sohn des Stadtpfeifers Johann Ambrosius Bach geboren. Passend zu diesem 329. Geburtstag spielt Hansjörg
Albrecht gewichtige Orgelwerke der deutschen Romantik, in denen die Tonfolge B-A-C-H eine zentrale Rolle einnimmt und damit deutlich wird, welche Rolle Bachs Musik für die drei
Komponisten gespielt hat. Von 1845 stammt Robert Schumanns op. 60, ursprünglich für Pedalflügel geschrieben. Franz Liszt hat sein Präludium und Fuge über den Namen BACH (1850) im Jahr 1870 in einer zweiten Fassung als Fantasie und Fuge herausgebracht. Schließlich Max Regers op. 46, seine Fantasie und Fuge über B-A-C-H von 1900, von der belegt ist, dass Karl Richters Lehrer Karl Straube sie im Sommer 1900 uraufgeführt hat.

Freitag, 21. März 2014

20:00 Uhr
München, Herz-Jesu-Kirche

Ausführende
Hansjörg Albrecht, Orgel

Kartenbestellung
Karten sind erhältlich bei München Ticket.