In Paradisum

Abschlusskonzert der Tölzer Orgelfesttage

Lateinischer Hymnus: In Paradisum
Henri Mulet: Carillon (aus „Esquisses Byzantines“) für Orgel
Maurice Duruflé: Quatre Motets sur des Thèmes grégoriens op. 10 für Chor
Léon Boëllmann: Suite Gothique op. 25 für Orgel
Gabriel Fauré: Requiem op. 48 für Sopran, Bariton, Chor und Orgel

Das Requiem von Gabriel Fauré (1845 – 1924) ist das Hauptwerk eines Programms mit französischer Chor- und Orgel-Musik. Fauré wurde trotz seines schwierigen Verhältnisses zur Religion 1877 Chorleiter an der Pariser Madeleine und 1896 dort Organist. Seine „Messe de requiem“ entstand in dieser Zeit in mehreren Schritten: Eine fünfsätzige Fassung wurde 1888 aufgeführt, die siebensätzige (ohne Dies irae) erstmals 1893. Erst 1901 gab es die offizielle Uraufführung der Version mit Sopran, Bariton, Chor, Orchester und Orgel, die seither überaus erfolgreich ist. Fauré äußerte über das Werk, es sei „so sanft wie ich selbst“. Der Bach-Chor singt es in einer Fassung für Solisten, Chor und Orgel. Die vier Motetten von Maurice Duruflé über gregorianische Themen tragen die Titel: Ubi caritas et amor, Tota pulchra es, Tu es Petrus und Tantum ergo.

Freitag, 15. November 2013

19:30 Uhr
Bad Tölz, Stadtpfarrkirche

Ausführende
Peter Kofler, Orgel
Münchener Bach-Chor

Leitung
Hansjörg Albrecht
 

Kartenbestellung
Karten erhältlich bei der Bad Tölzer Tourist-Information:
Tel.: 08041 - 78670