Bach - Barock - Bayern

Johann Sebastian Bach
Goldberg-Variationen

Orgeltranskription von Hansjörg Albrecht

Geschrieben für ein zweimanualiges Cembalo, sind die „Goldberg-Variationen“ spätestens seit der legendären Einspielung durch Glenn Gould 1955 ein zentrales Werk und eine Herausforderung für Pianisten. Reizvoll ist auch die Bearbeitung für Violine, Viola und Violoncello. Hansjörg Albrecht hingegen hat den „IV. Teil der Klavierübung“ (BWV 988) für Orgel bearbeitet und auf CD eingespielt. Er schreibt dazu: „Für die Wahl dieses Instrumentes spricht, dass Bach selbst speziell der Orgel, ‚seinem‘ Instrument, einige Werke in Variationsform zugedacht hat … Und genau auf diese ‚Königin der Instrumente‘ fällt für mich die Wahl, um … verschiedenste Facetten der Goldberg-Variationen noch hörbarer zu machen, von denen ich glaube, dass sie durch spezielle Registrierungen und mit dem Spiel auf verschiedenen Manualen und Pedal noch deutlicher hervortreten können.“ Ein neuer Blick also auf Johann Sebastian Bachs „Aria mit verschiedenen Veränderungen“.

Samstag, 19. Oktober 2013

20:00 Uhr
Tegernsee, St. Quirinus

Ausführende
Hansjörg Albrecht, Orgel
 

Kartenbestellung
Karten sind erhältlich bei München Ticket.