J. S. Bach: Matthäus-Passion

Am 15. April 1729 wurde Bachs größtes Werk, die Matthäus-Passion, BWV 244, wohl erstmals in einem Gottesdienst in der Leipziger Thomaskirche aufgeführt. Ein wichtiger Aspekt des Werks ist die Doppelchörigkeit, die für Chor, Solisten, Orchester und Continuo-Gruppe mit Chorus I und Chorus II das gesamte Werk durchzieht. Es lohnt sich für die Zuhörer, den unterschiedlichen Einsatz der beiden Gruppen zu beobachten und im Raum zu hören. Bereits im Eingangschor „Kommt, ihr Töchter, helft mir klagen“ wird der ständige Wechsel zwischen den Chören als Mittel dramatischer Zuspitzung eingesetzt. In den zahlreichen Chorälen finden sich dann beide Gruppen immer wieder wie zu einem Gemeindegesang zusammen.

Freitag, 29. März 2013

14:00 Uhr
München, Philharmonie

Ausführende
Johannette Zomer, Sopran
Anke Vondung, Alt
Mauro Peter, Tenor
Christoph Genz, Tenor (Evangelist)
Stephan Loges, Bariton
Nikolay Borchev, Bariton (Jesus)

Münchener Bach-Chor
Bach Collegium München

Leitung & Cembalo
Hansjörg Albrecht

Kartenbestellung
Karten (ab 38 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr)
gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen
sowie beim Veranstalter:

Tonicale Musik & Event GmbH
Leonrodstr. 68
80636 München

Tel: 0800 - 545 44 55 (gebührenfrei)
Fax: 0800 - 545 44 44 (gebührenfrei)
E-Mail: info@musikerlebnis.de
Internet: www.musikerlebnis.de

Dieses Konzert ist Bestandteil des Abonnements "Münchener Bach Konzerte" der Tonicale Musik & Event GmbH. Mit diesem Abonnement sparen Sie bis zu 35% gegenüber Einzelkarten.

Schüler und Studenten (bis 28 Jahre) erhalten nach Vorlage eines gültigen Ausweises ausschließlich beim Veranstalter 50% Rabatt auf den Kartenpreis (exklusive Gebühren). Die Ausweise können postalisch, per Fax oder per Mail an die Tonicale Musik & Event GmbH eingeschickt werden.