J. S. Bach: Johannes-Passion

Die 1724 in der Leipziger Nikolaikirche uraufgeführte Johannes-Passion ist nicht nur kürzer, sondern an vielen Stellen dramatischer als die 1729 uraufgeführte jüngere „Schwester“ Matthäus-Passion, vergleicht man allein die Volkschöre. Robert Schumann etwa bevorzugte die Johannes-Passion, er fand sie (in einem Brief von 1848) „um vieles kühner, gewaltiger, poetischer“ als die Matthäus-Passion. „Wie gedrängt, wie durchaus genial, namentlich in den Chören, und von welcher Kunst!“

Samstag, 16. März 2013

21:00 Uhr
Pisa, Teatro Verdi

Ausführende
Judith Gauthier, Sopran
Olivia Vermeulen, Alt
Thomas Cooley, Tenor (Evangelist)
Klaus Häger, Bass
Stephan Genz, Bariton (Jesus)

Münchener Bach-Chor
Münchener Bach-Orchester

Leitung & Cembalo
Hansjörg Albrecht

Kartenbestellung
Karten erhältlich beim Veranstalter: Teatro Verdi in Kooperation mit Scuola Normale Superiore