Sehnsucht nach Arkadien

G.F.Händel: Auszüge aus "Acis und Galatea"
J.A.Hasse: Didone Abbandonata
C.Monteverdi: Lamento d’Arianna
J.Chr.Bach: Lamento "Ach, dass ich Wassers g’nug hätte"
G.F.Händel: Kantate "La Lucrezia"

Konzert im Rahmen der Münchener Bach-Akademie

Schon in der Antike wurde Arkadien, eine eher karge griechische Landschaft, zum Ort des Goldenen Zeitalters verklärt, wo die Menschen unbelastet von mühseliger Arbeit und gesellschaftlichem Anpassungsdruck in einer idyllischen Natur als glückliche Hirten lebten. Noch heute wird „Arkadien“ mit ländlicher Idylle gleichgesetzt. Es war Spielplatz der bukolischen Literatur von Vergil bis zum Barock und Kulisse für die Schäferszenen in der Malerei des 16. bis 18. Jahrhunderts. Das Konzert mit „bukolischer“ Musik und Literatur, gelesen von Stefan Hunstein, Ensemblemitglied der Münchner Kammerspiele, zwischen antiken Statuen soll eine Kreuzfahrt nach Arkadien, ein Land der Phantasie, sein.

Samstag, 2. Februar 2013

19:00 Uhr Einlass und Möglichkeit zur Museumsbesichtigung
20:00 Uhr Konzertbeginn
München, Museum für Abgüsse klassischer Bildwerke

Ausführende
Stefanie Irányi, Mezzosopran
Stefan Hunstein, Rezitation
Münchener Bach-Chor
Münchener Bach-Orchester

Leitung & Cembalo
Hansjörg Albrecht

Kartenbestellung
Karten zu 28 und 34 Euro erhältlich bei München Ticket
und an der Abendkasse. Der Museumseintritt ist inbegriffen.